Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Service

serbska wersija

RSSPrint

Seite aus der Handschrift des niedersorbischen Testaments von Mikławš Jakubica aus dem Jahr 1548

Wenden/Sorben

Die deutschen Bezeichnungen „Wenden“ und „Sorben“ sind im Allgemeinen als gleichwertige Begriffe zu verwenden. Viele Jahrhunderte lang war der Name „Wenden“ üblich. Die neuere, fachsprachliche Bezeichnung „Sorben“ ist von Serby abgeleitet. Viele in der Niederlausitz bevorzugen im Deutschen den Begriff „Wenden“. In offiziellen Dokumenten ist daher die Doppelbezeichnung „Sorben/Wenden“ gebräuchlich. Niedersorbisch/Wendisch und Obersorbisch sind zwei eng verwandte slawische Sprachen, die sich viele Besonderheiten des Altslawischen bewahrt haben. In der Niederlausitz um Chóśebuz/Cottbus wird Niedersorbisch gesprochen, in der Oberlausitz um Budyšyn/Bautzen Obersorbisch. Zwischen beiden gibt es Übergangsdialekte in der mittleren Lausitz um Wojerecy/Hoyerswerda und Beła Wóda/Weißwasser.

Letzte Änderung am: 02.06.2016