Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
Das Reformationsjubiläum im Kirchenkreis Cottbus

Icon MediaReformationsjubiläum

Ausblicke und Visionen


r2017 auf Facebook

Icon recommendedReformation in Guben


RSSPrint
Martin Herche, Generalsuperintendent:

"Das Jahr 2017 bietet die außerordentlich günstige Gelegenheit, dass wir uns miteinander als Schatzsucher auf den Weg begeben und uns von dem großen Reformator Martin Luther die Richtung weisen zu lassen.

Ich freue mich auf die Entdeckungen, die wir dabei machen werden. Wir haben 500 Jahre nach dem Thesenanschlag nicht nur ein großes Jubiläum zu feiern, sondern allen Grund, neu danach zu fragen, was heute Quelle unserer Zuversicht und Maßstab unseres Handelns sein kann."

Europäischer Stationenweg in Kerkwitz

18 Länder und über 60 Städte liegen auf dem Europäischen Stationenweg, der von November 2016 bis Mai 2017 quer durch Europa führt. Er verbindet Debrecen in Ungarn mit Doodrecht in den Niederlanden, Ljubljana mit Goslar und hoffentlich Rom mit Wittenberg. Auch 20 Landeskirchen in 13 Bundesländern werden Besucher zu Reformationsfesten Willkommen heißen. Ein Reformations-Truck, der an der jeweiligen Station einen Stopp einlegt, begleitet die Veranstaltungen. Zum Reformationsjubiläum werden die Städte jeweils für 36 Stunden im Fokus der Feierlichkeiten stehen. In diesen 36 Stunden veranstalten regionale und ökumenische Partner Feste mit Reden und Vorträgen, aber auch mit Musik und traditionellen Aufführungen.

Kerkwitz war vom 10.-12.Mai 2017 die einzige Station des Stationenwegs im Land Brandenburg und zudem das einzige Dorf neben 67 Städten wie etwa Genf, Rom und Riga. Die Entscheidung, Kerkwitz zur Station zu machen, traf die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg schlesische Oberlausitz (EKBO) bewusst. Es geht darum, zwei Dinge exemplarisch zu zeigen: 1. Reformation ist nicht nur ein Phänomen urbaner Zentren, sondern auch des ländlichen Raums. 2. Reformation war in Brandenburg nicht nur ein historisches Ereignis, sondern geschieht bis in die jüngste Gegenwart - nämlich in Form aktiver Gestaltung des Strukturwandels in unserer Region.

 Alle Infos zum Stationenweg sind hier zu finden

 Der blog über Kerkwitz

 Hier der RBB Beitrag aus Kerkwitz vom 11.05.2017 ab Sendeminute 11:48min

Eine Fotostrecke vom Halt des Geschichtenmobils folgt.

 

 

 

Mittwoch, 15.11.2017

15 neue Thesen der EJBO

Alles begann im Frühjahr 2015 auf der Landesjugendversammlung der Evangelischen Jugend Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EJBO). Dort wetteten wir mit einem Gast, der für die Evangelische Jugend Sachsen anwesend war,...

Mittwoch, 15.11.2017

„Reformation predigen …“ Gottesdienst mit Propst Dr. Christian Stäblein am 19.11.2017

Die Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Cottbus lädt innerhalb ihres Jubiläumsprogrammes am vorletzten Sonntag im Kirchenjahr, dem 19. November im Rahmen der Sonntagspredigtreihe „Reformation predigen …“ zum Gottesdienst mit Propst...

Montag, 13.11.2017

„Reformation und Freiheit“ – Vortragsreihe zur Wirkungsgeschichte der Reformation in Guben

Am Mittwoch, 22.11.2017, lädt der Ökumenische Stadtkonvent der christlichen Kirchen in Guben zur letzten Veranstaltung in seiner Veranstaltungsreihe zur Wirkungsgeschichte der Reformation ein. Unter dem Thema „Reformation und...

Donnerstag, 09.11.2017

Sonderausstellung „Vnd last euch nicht abwenden von dem rechten wege des Euangelions“ (Johannes Briesmann)

Am 10. November 2017 eröffnet das Stadtmuseum gemeinsam mit der Evangelischen Kirche Cottbus die Sonderausstellung „Vnd last euch nicht abwenden von dem rechten wege des Euangelions“ (Johannes Briesmann). 17:00 Uhr Klosterkirche...

Mittwoch, 01.11.2017

„Reformation bedenken …“ Bürgervortrag mit Prof. Jens Reich (Berlin)

Die Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Cottbus lädt am Freitag, 03. November,  letztmalig im Rahmen der Vortragsreihe „Reformation bedenken …“ zum Bürgervortrag mit Prof. Jens Reich (Berlin) ein. Der Vortrag findet um 18:00 Uhr...

Letzte Änderung am: 17.11.2017