Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
Zentrum für Dialog und Wandel in der Lausitz - eine Einrichtung der EKBO
RSSPrint

Aktuelles

Pfarrer Burkhard Behr (ZDW) begleitete die Ringvorlesung der BTU zum Thema "Cottbuser Ostsee" in der vergangenen Woche.

Hier zum vollständigen Beitrag im "Märkischen Boten" vom 13.01.2018.

Was wird aus der Lausitz? Beim derzeit in Bonn tagenden Klimagipfel ist der Ausstieg aus dem Kohlestrom ein großes Thema. Was die einen hoffnungsvoll aufblicken lässt, kerbt den anderen tiefe Sorgenfalten in die Stirn. Denn circa 7500 Menschen in der Lausitz arbeiten im Tagebau oder Kraftwerk. Burkhard Behr, Pfarrer und Leiter des Zentrums für Dialog & Wandel der EKBO, über das Dilemma im kleinen Land der tausend Teiche.

Hier zum vollständigen Beitrag aus "Die Kirche" vom 19.11.2017

Pressekonferenz zur Strukturentwicklung der Braunkohleregion im Lausitzer Revier am 19.10. im Stadthaus Cottbus
Als Ergebnis zahlreicher Gespräche mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft in der Lausitz stellt Agora Energiewende  Elemente eines umfassenden Konzepts für eine aus Bundesmitteln finanzierte Strukturentwicklung der Braunkohleregion zur Diskussion. Im Anschluss an die Präsentation durch Dr. Patrick Graichen, Direktor von Agora Energiewende, wird der Vorschlag kommentiert werden von:
- Dr. Wolfgang Krüger (Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Cottbus)
- Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach (Präsident der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus -Senftenberg)
- Christine Herntier (Bürgermeisterin von Spremberg)
- Pfarrer Burkhard Behr (Leiter des Zentrums für Dialog und Wandel der Evangelischen Landeskirche)

Hier zur vollständigen Mitteilung

Fotos: Tudyka.PR

Festgottesdienst zur Amtseinführung am 29.09.2017 Oberkirche St.Nikolai Cottbus

Letzte Änderung am: 19.02.2018