Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Evangelischer Pfarrsprengel Cottbus-Süd

Bitte besuchen Sie hier unsere Internetseite Cottbus-Süd

Die Kirchengemeinden Cottbus-Süd, Groß Gaglow, Hänchen und Leuthen-Schorbus haben zum 01.01.2020 den gemeinsamen Pfarrsprengel Cottbus-Süd gebildet. Die Gemeinden bleiben selbständig, arbeitem aber in bestimmten Bereichen wie z.B. bei der Arbeit  mit Kindern und Jugendlichen, gemeinsamen Gottesdiensten und der  Kirchenmusik eng miteinander zusammen.

Icon PortraitPfarrdienst

Pfarrerin Doris Marnitz
Pfarrer Robert Marnitz

Alte Poststraße 7
03050 Cottbus

Tel. 0355 52 28 28

pfarrer-marnitz(at)
martinskirche-cottbus.de

Icon PortraitÖffnungszeiten Büro

 

Öffnungszeiten & Sprechzeiten Pfarrbüro Madlow:

Montag und Donnerstag

von 09:00 – 13:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Icon PortraitMartinskirche Madlow

Icon EventsUnsere Termine

Gottesdienst
Pfarrer Robert Marnitz
Drebkau OT Schorbus Ev. Kirche Schorbus
Gottesdienst
Doris Marnitz
Groß Gaglow Ev. Kirche Groß Gaglow
Erntedank-Gottesdienst
Doris Marnitz
Groß Gaglow Ev. Kirche Groß Gaglow

Icon Events27.09. Musikschulen öffnen Kirchen

Sonntag, 27.09. um 15:00 Uhr Dorfkirche Hänchen

Solisten und Ensembles der Spremberger Musik- und Kunstschule "J.Th.Römhild" laden zum Konzert ein

weitere Details hier

Unser Evangelischer Kindergarten "Sankt Martin"

Zu unserer Kirchengemeinde gehört auch der Evangelische Kindergarten "Sankt Martin". Direkt neben der Martinskirche findet Ihr unser Haus in der Madlower Schulstrasse 2. Wir sind eine kleine Kita mit ca. 46 Plätzen für Kinder von 1 Jahr bis zum Schuleintritt. Wenn Ihr uns kennenlernen wollt, hier sind unsere Kontaktdaten:

Ev. Kindergarten Sankt Martin
Madlower Schulstrasse 2
03050 Cottbus
Leitung: Monika Bischoff

Tel: 0355 525130
Email: kindergarten(at)martinskirche-cottbus.de

Weitere allgemeine Informationen gibt es auf der Homepage der Arbeitsstelle Evangelische Kindertagesstätten im Kirchenkreis Cottbus hier den Link öffnen

Liebe Gemeindeglieder, liebe Besucher!

Die traditionell am Pfingstsonntag stattfindende „Nacht der offenen Kirchen“ in Cottbus und der Region gab es in diesem Jahr nicht wie gewohnt. Wir haben daher unseren Beitrag in der Martinskirche aufgenommen und laden Sie ein, sich diesen ONLINE auf unseren Internetseiten: www.martinskirche-cottbus.de anzuschauen. Freuen Sie sich auf „Irische Segenswünsche umrahmt von irischer Musik“ für Violine und Akkordeon – mit Konstanze Schröder und Sarah Smith.

Ab 8. Juni wird der Orgelbauer die Orgel in der Martinskirche umfassend sanieren. Wir laden deshalb zu Gottesdiensten in den anderen Kirchen unseres Pfarrsprengels ein. Unter EKBO Termine finden Sie unsere Angebote.

Wir versuchen Sie über Aushänge im Schaukasten und auf unserer Internetseite: www.martinskirche-cottbus.de aktuell zu informieren.

Bei Fragen können Sie sich gern telefonisch oder per Mail an das Pfarramt Madlow wenden:
Tel.: 0355 522828  oder E-Mail: buero(at)martinskirche-cottbus.de

Icon PortraitUnsere Martinskirche in Bildern

Icon PortraitGottesdienst zum Schulbeginn am 16.08.2020

Am 16. August feierte Pfarrerin Doris Marnitz zusammen mit der Gemeinde zum Schulanfang einen Gottesdienst in der Kirche Groß Gaglow. Der erste Schultag ist ein aufregender Tag und auch die Eltern sind gespannt. Die meisten Kinder haben lange darauf gewartet. Für ältere Schulkinder, die nach den großen Ferien zur Schule zurückkehren, sind die ersten Schultage etwas Besonderes. Manchmal schleichen sich in die Freude auch Sorgen oder Ängste ein. Vielleicht beginnt auch jemand einen neuen Lebensabschnitt, zum Beispiel einen neuen Job oder eine neue Aufgabe. Kleinere Geschwister kommen in den Kindergarten oder beginnen ihr letztes Jahr vor der Schule. Dieser Gottesdienst stärkte alle Mädchen und Jungen sowie deren Eltern beim Schritt ins Schulleben bzw. in ein neues Schuljahr und auch diejenigen, die vor einem Neustart stehen...  Hier zum vollständigen Text des Gottesdienstes

Icon PortraitFröhlicher polnischer Besuch im Kindergarten St.Martin am 18.09.2019

"Serdecznie witamy dzieci i wychowawców Przedszkola Miejskiego nr 6 w Zielonej Górze u nas w Cottbus." 
Herzlich willkommen den Kindern und Erzieherinnen aus dem 6. Kindergarten Zielona Gora bei uns in Cottbus.

Seit 2017 haben wir eine Kooperation mit dem Kindergarten Nr. 6 aus Zielona Gora. Am 18. September 2019 bekamen wir bereits zum dritten Mal Besuch von den polnischen Kindern und ihren Erzieherinnen. Wieder einmal konnten wir einen tollen Tag erleben. Gemeinsam mit unseren Kinder ging es dann in die Schokoladenfabrik nach Horno und in den Cottbuser Tierpark.  Hier zum vollständigen Text des Besuchstages

Icon PortraitKindertag vom 02.03.2019

“Zuerst wollen wir doch mal riechen!” Unter diesem Motto stand der erste Kindertag in diesem Jahr. Wir trafen uns in der Kirche und stimmten uns musikalisch mit dem Dinolied ein. „Schon vor Millionen von Jahren, als noch Dinos hier waren, hat Gott fröhlich gelacht, als er an dich gedacht. Die freche Nase hat er schon vor Augen gesehn und auch die Füße, die ins Abenteuer Leben gehn. Gott hat sich so gefreut und darum lebst du heut.“
Den biblischen Bezug schaffte Pfarrer Robert Marnitz mit einem Gleichnis aus der Bibel. Das Gebet des Zöllners und des Pharisäers. Der Pharisäer konnte den Zöllner wohl nicht “riechen”.  Hier zum vollständigen Text

Icon PortraitKindertag vom 16.06.2018

Passend zum Jahresthema: „Tierisch gut - Tiere aus der Bibel“, besuchte der Rabe unsere Kinder. Nachdem die Kinder die Glocken geläutet hatten, wurde mit Pfarrer Robert Marnitz der Psalm" Gott, wir staunen, wie groß deine Liebe ist" gebetet. Um uns alle zu begrüßen und auch neue Gesichter willkommen zu heißen, wurde erst mal gesungen. Aber wer hat eigentlich schon mal einen Raben gesehen?  Den Raben Socke kannten viele Kinder und sie staunten mit großen Augen, als er auf einmal persönlich in der Martinskirche vor dem Altar hin und her flatterte... Hier zum vollständigen Text

Icon PortraitKindertag vom 03.03.2018

Icon PortraitKindertag vom 23.09.2017

 

In diesem Jahr geht es um die einzelnen Farben des Regenbogens. Nun ging es um die  Farbe Orange. Zuvor waren bereits die Farben Lila, Blau, Grün, Gelb und Rot an der Reihe. So ist jetzt der Regenbogen komplett. Im Rahmen eines kleinen Gottesdienstes haben wir viele Lieder gesungen. „Was alles fällt euch zum Thema Orange ein?“, fragte Pfarrer Marnitz die Kinder. Karotten, Kürbis, Orange, die untergehende Sonne und der Herbst waren die Antworten.  Pfarrer Marnitz erklärte den Kindern, dass wir in der Kirche das Erntedankfest feiern. Es ist nicht selbstverständlich, genügend Essen zu haben. Für die Ernte Gott zu danken, ist wichtig. Als biblische Geschichte erzählte er von Jesus, der mit 5 Broten und zwei Fischen 5000 Menschen satt machen konnte. Bei Jesus bzw.  Gott  können alle satt werden. Anschließend konnten die Kinder im Gemeindehaus zwischen mehreren Bastelangeboten wählen. Unter anderem wurde mithilfe von Stempeln ein Erntedankkörbchen gestaltet. Auch Fische als  Zeichen der Christenheit wurden gebastelt. Außerdem vervollständigten die Kinder und Eltern den Regenbogen, auf dem schon die bunten Händeabdrücke der vergangenen Kindertage zu sehen waren. Parallel dazu schmückte ein Team die Kirche mit den Erntegaben und Blumen. Im Anschluss daran wurde in der Kirche an die Gemeinschaft mit Jesus Christus mit dem Teilen von Brot und Traubensaft erinnert. Den Abschluss bildete wie immer das gemeinsame Mittagessen mit Nudeln und Tomatensoße. Danke dem Küchenteam und allen weiteren Helfern. Sarah Zernick (16 Jahre – Praktikantin von Pfarrer Marnitz)

Icon Portraitdeutsch-polnischer Kindertag 2017

Groß war die Aufregung am 20.06.17 in unserem Kindergarten. Es kündigte sich Besuch an. Eine Kindergartengruppe aus Zielona - Gora  kam zu uns. Nach einen kleinen „ Kennenlern- Runde“ kamen sich die Kinder beim gemeinsamen Spielen und Basteln näher. Das gemeinsamen Mittagessen, es gab natürlich Tomatensoße mit Nudeln, schmeckte Grenzen übergreifend allen Kindern gut.Dann fuhren die Kinder mit dem Reisebus in den Tierpark der Stadt Cottbus. Dort war die Überraschung groß! Die Kinder durften die Elefanten füttern. Schnell war die große Kiste leer. Die Möhren und Brötchen schmeckten den Dickhäutern richtig lecker. Unser Geburtstagskind des Tages betrat mit zwei polnischen Kindern das Katta Gehege. Vorsichtig strecken sie ihre Handflächen mit Futter den Kattas entgegen. Blitzschnell verschwand das Futter im Mund der Tiere. Dieser besondere Tag wird uns lange in Erinnerung bleiben. Danke allen die dazu beigetragen haben. (Fotos: Kita St.Martin)

Icon PortraitSternensinger 2017

RSSPrint

Letzte Änderung am: 14.09.2020