Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Evangelischer Pfarrsprengel Cottbus-Süd


Die Kirchengemeinden Cottbus-Süd, Groß Gaglow, Hänchen und Leuthen-Schorbus haben zum 01.01.2020 den gemeinsamen Pfarrsprengel Cottbus-Süd gebildet.

Bitte besuchen Sie hier unsere Internetseite Cottbus-Süd

Ist Ihnen schon etwas aufgefallen?
Wir haben ein neues Logo. Seit 2017 arbeiten wir mit unseren Nachbargemeinden eng zusammen und     
bilden seit dem 1. Januar 2020 den Pfarrsprengel Cottbus - Süd, bestehend aus den Evangelischen    
Kirchengemeinden Cottbus-Süd, Groß-Gaglow, Hänchen und Leuthen-Schorbus.

Das Logo zeigt das Besondere und auch das Verbindende in unserem Pfarr-sprengel. Als Christen sind wir unterwegs. Dafür steht das Zelt. Ein Zelt bietet Schutz. Dieses hier hat optisch Ähnlichkeit mit dem Sachsendorfer Zelt, „wo sich die ganze Welt trifft“, wie es in einem Lied des Sachsendorfer Kinderchores heißt. Der Fisch tummelt sich im Wasser (der Spree). Wie das Kreuz steht er für das Bekenntnis zum christlichen Glauben: „Jesus Christus ist Gottes Sohn, der Retter“. Auch die Lebendigkeit der christlichen Gemeinde ist damit ausgedrückt. Die Ähre steht für die Gemeinschaft derjenigen, die Brot miteinander teilen und auch für die Dörfer mit ihren Wiesen und Äckern, von denen wir leben. Der Pfarrsprengel Cottbus-Süd besteht aus ländlich und städtisch geprägten Bereichen. Es verbindet uns das Wasser der Spree und der Taufe.

Icon recommended Pfadfinder Herbstlager vom 30.09. - 03.10.2022

vom 30. September – 03. Oktober, in der Waldschule Kleinsee

Erste Nacht nur für Erwachsene, die Pfadfinderluft schnuppern wollen.

Anreise der Teilnehmer/innen (ab 1. Klasse), 01.10., 10:00 Uhr

Hier zum Flyer /Anmeldung

Teilnehmendenbeitrag: voraussichtlich 20 €

Weitere Infos und Anmeldung über: Dorothée Lattig

Tel. 0176 62394663   pfadfinden(at)martinskirche-cottbus.de

RSSPrint

Icon PortraitPfarrdienst

Pfarrerin Doris Marnitz
Pfarrer Robert Marnitz

Alte Poststraße 7
03050 Cottbus

Tel. 0355 52 28 28

pfarrer-marnitz(at)
martinskirche-cottbus.de

Icon PortraitÖffnungszeiten Büro

 

Gemeindebüro Madlow:

Gemeindesekretärin
Ulrike Zernick

Montag und Donnerstag
von 09:00 – 13:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Icon PortraitGKR Wahlen 2022

GKR Wahlen in unserem Pfarrsprengel:

13.11. in Madlow (Gemeindehaus), Leuthen (Pfarrhaus) - Schorbus

20.11. in Groß Gaglow (Pfarrhaus), Hänchen (Kirche)

 

Icon EventsUnser Evangelischer Kindergarten "Sankt Martin"

Zu unserer Kirchengemeinde gehört auch der Evangelische Kindergarten "Sankt Martin". Direkt neben der Martinskirche findet Ihr unser Haus in der Madlower Schulstrasse 2. Wir sind eine kleine Kita mit ca. 46 Plätzen für Kinder von 1 Jahr bis zum Schuleintritt. Wenn Ihr uns kennenlernen wollt, hier sind unsere Kontaktdaten:

Ev. Kindergarten Sankt Martin
Madlower Schulstrasse 2
03050 Cottbus
Leitung: Monika Bischoff

Tel: 0355 525130
Email: kindergarten(at)martinskirche-cottbus.de

Weitere allgemeine Informationen gibt es auf der Homepage der Arbeitsstelle Evangelische Kindertagesstätten im Kirchenkreis Cottbus hier den Link öffnen

Icon PortraitFür Jesus im Einsatz - Das war unser Frühjahresputz

Vor dem Osterfest sollte unsere Martinskirche am 09. April wieder „auf Vordermann“ gebracht und gründlich geputzt werden. Reinigungsgeräte wurden mitgebracht und reichlich gute Laune war auch mit dabei. Ausgerüstet mit Staubsauger, Eimer, Lappen und Möbelpolitur zogen die fleißigen Helfer in die Kirche ein. Große und auch Kleine, hochmotiviert dem Wohnzimmer der Gemeinde, unserer schönen Martinskirche neuen Glanz zu geben. Der Altar und das Taufbecken wurden blitz blank poliert und zum Schluss die Kirche nass gewischt. Der Hof wurde gesäubert und die Bepflanzungen von altem Laub und Müll befreit. Als Belohnung gab es hier schon die ersten leuchtenden Frühjahrsblüher zu sehen und auch der Rasen strahlte gleich grüner. Unsere alte Kirchenlinde streckte, scheinbar vor Freude uns ihre grünen Knospen entgegen. Die Kirchenputz-Helfer konnten sich nach ihrem Arbeitseinsatz mit Apfelkuchen und Kaffee stärken denn mit „einem Wisch“ war es nicht getan. Aber es wurde viel gescherzt und gelacht. Ja, in Gemeinschaft bringt sogar das Putzen Freude und Segen.

An Palmsonntag waren die Kirchgänger begeistert. „Aprilfrische“ lag in der Kirchenluft. Ein kleine, gebastelte Modelstadt Jerusalems begrüßte die Kinder am Eingang und nun wurde auch ihnen klar, heute feiern wir etwas ganz Besonderes. Benjamin Becker zog als Jesus in die Kirche ein und erinnerte hiermit an den Einzug nach Jerusalem. Mit frischen Palmenwedeln wurde „Jesus“ zugejubelt und mit dem Lied Hosianna begrüßt. Sein weißes Gewand strahlte und es fühlte sich richtig „echt“ an. Ein gelungener Gottesdienst versprach Freude auf das Osterfest. Der Einsatz hat sich gelohnt, nach der Winterzeit ist nun auch unsere Kirche neu erwacht, ein herzliches Dankeschön geht an alle fleißigen Helfer.

Text und Fotos: Dana Becker, Ev. Kirchengemeinde Cottbus-Süd

Icon Portrait“Gottesbilder - Gott im Himmel, Gott auf Erden” - Konfirmandenrüstzeit

Unsere dreitägige Konfirmandenrüste ging vom 11.-13.03.2022 ins Freizeithaus des Ev. Kirchenkreises Cottbus nach Groß Bademeusel an der Neiße. Mit dabei waren die Konfirmanden der 7. und 8. Klasse der Kirchengemeinden Madlow, Groß Gaglow, Leuthen-Schorbus sowie Kahren-Komptendorf. Nach Ankunft und Zimmeraufteilung haben wir uns mit den anderen Konfirmanden unterhalten und bei ein paar Spielen näher kennen¬gelernt. Unser Thema “Gottesbilder-Gott im Himmel, Gott auf Erden” startete mit dem Projekt: Wir bauen einen Hocker. Dazu hatten wir Akkuschrauber mit und es wurde am Abend fröhlich gewerkelt.

Am nächsten Morgen gingen wir in die gleich danebenliegende Kirche und begannen den Tag mit einer Andacht - einem kurzen Gottesdienst. Wir haben für Frieden in der Ukraine gebetet. Nach dem Frühstück beschäftigten wir uns mit verschiedenen Bibelstellen zum Thema Gottesbilder und wir entwarfen eine kleine Bildskizze und sprachen in einer Runde über unsere Ergebnisse. Gott ist so groß, dass wir ihn nicht ganz fassen können, allenfalls ein paar Aspekte. Er ist wie ein Hirte, ist Licht in der Dunkelheit und vor allem Liebe. Im bedürftigen Nächsten wird er sichtbar

Nach einem ausgiebigen Mittag trafen wir uns alle und bemalten unsere Hocker mit dem am Vormittag ausgedachten Bild. Danach war Freizeit angesagt. Wir hatten die Möglichkeit, Fußball, Basketball, Tischtennis, Billard, Volleyball und viele weitere Sachen zu spielen. Zum Ausklingen des Abends haben wir dann noch den Film „Bruce Allmächtig“ geschaut.
Sonntagfrüh begann die Vorbereitung für den Gottesdienst und das Zusammenpacken von unseren Sachen für die Abreise nach dem Mittagessen.

Bei dem abschließenden Gottesdienst stellten wir alle nochmals unseren Hocker vor und sagten, was wir uns bei unseren Ideen gedacht haben. Gruppenbilder entstanden und mit viel Lachen und Singen genossen wir noch den Rest des Tages. Die Verpflegung und die Unterkunft waren super und wir hatten eine tolle Zeit.

Text: Carlotta P. (Konfirmandin der 8. Klasse) , Fotos: Ev. KK

Letzte Änderung am: 22.09.2022