Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Kirchengemeinde Leuthen - Schorbus

Die Kirchengemeinden Cottbus-Süd, Groß Gaglow, Hänchen und Leuthen-Schorbus haben zum 01.01.2020 den gemeinsamen Pfarrsprengel Cottbus - Süd gebildet.

 Bitte besuchen Sie hier die Internetseiten der Gemeinden Leuthen - Schorbus

Ist Ihnen schon etwas aufgefallen?
Wir haben ein neues Logo. Seit 2017 arbeiten wir mit unseren Nachbargemeinden eng zusammen und     
bilden seit dem 1. Januar 2020 den Pfarrsprengel Cottbus - Süd, bestehend aus den Evangelischen    
Kirchengemeinden Cottbus-Süd, Groß-Gaglow, Hänchen und Leuthen-Schorbus.

Das Logo zeigt das Besondere und auch das Verbindende in unserem Pfarrsprengel. Als Christen sind wir unterwegs. Dafür steht das Zelt. Ein Zelt bietet Schutz. Dieses hier hat optisch Ähnlichkeit mit dem Sachsendorfer Zelt, „wo sich die ganze Welt trifft“, wie es in einem Lied des Sachsendorfer Kinderchores heißt. Der Fisch tummelt sich im Wasser (der Spree). Wie das Kreuz steht er für das Bekenntnis zum christlichen Glauben: „Jesus Christus ist Gottes Sohn, der Retter“. Auch die Lebendigkeit der christlichen Gemeinde ist damit ausgedrückt. Die Ähre steht für die Gemeinschaft derjenigen, die Brot miteinander teilen und auch für die Dörfer mit ihren Wiesen und Äckern, von denen wir leben. Der Pfarrsprengel Cottbus-Süd besteht aus ländlich und städtisch geprägten Bereichen. Es verbindet uns das Wasser der Spree und der Taufe.

RSSPrint

Icon PortraitPfarrdienst

Pfarrer Robert Marnitz

Alte Poststraße 7
03050 Cottbus

Tel. 0355 52 28 28

pfarrer-marnitz(at)
martinskirche-cottbus.de

Internet:
www.kirchengemeinde-leuthen-schorbus.de

Icon PortraitKirchen

Icon PortraitÖffnungszeiten Büro

Gemeindebüro Schorbus:
Ulrike Zernick

Donnerstag von 17:00 – 19:00 Uhr
und nach Vereinbarung  

In dringenden Angelegenheiten
wenden Sie sich bitte
an das Pfarrbüro Madlow:

Tel: 0355 522828

Icon Portrait"7 auf einen Streich" am 21.08.2021

 

Ganz haben wir es nicht geschafft, aber sechs Kirchen in unserem Pfarrsprengel haben wir auf unserer Radpartie besucht. Unsere Chorleiterin Jana Lippert hatte die schöne Idee zu diesem Chorausflug. Wer nicht radeln wollte, konnte den „Auto-Shuttle“ von Bärbel Paulig nutzen. Start war in der Martinskirche in Madlow, dann ging es über Groß Gaglow nach Hänchen mit Mittagspause im Böhmischen Rasthof. Die nächsten Stationen waren Leuthen, Illmersdorf und als Abschluss Schorbus, wo wir uns bei Kaffee, leckerem  Kuchen und Stullchen stärken und noch gemütlich zusammensitzen konnten.
In jeder Kirche wurde gesungen, um die Akustik zu testen; es erklang jeweils die Orgel, gespielt von Jana Lippert oder Andreas Knieschke, und wir bekamen Interessantes zur Geschichte und zum Inneren erzählt.
Wir sind schon gespannt, wohin uns die nächste Radpartie führen wird. Mitradler und auch neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen!
(Text:Doris Marnitz; Fotos: J. Lippert)

Icon MediaGeht doch! 5. Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit

Der 5.Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit führte vom 18.08. - 22.08.2021 durch unseren Kirchenkreis. Er verbindet die Weltklimakonferenz 2018 in Katowice/Polen mit der Weltklimakonferenz 2021 in Glasgow/Schottland. Die Route führt in 77 Tagen von Polen nach Schottland. Die Pilgernden erlebten an fünf Tagen ganz unterschiedliche Kraft-  und Schmerzenzorte bei ihren Begegnungen vor Ort.
Ein großer Dank geht an alle Beteiligten an unsereren Stationen in:
18.08. Forst: ökumenischer Gottesdienst in der Stadtkirche, pilgern nach Sacro
19.08. Kahren: Gesprächsrunde an Gemeindehaus & Kirche
20.08. Cottbus: Zwischenstopp am zukünftigen Cottbuser Ostsee
21.08. Drebkau: Zwischenstopp "Kirche+" in Laubst
22.08. Proschim: vor Ort verschiedene Angebote für Besichtigungen
Weiterführende Informationen: www.klimapilgern.de

Icon MediaKirchturm Laubst bekam am 24.10.2017 neue Turmhaube

Seit vielen Jahren bemühte sich die Kirchengemeinde Leuthen-Schorbus gemeinsam mit dem Kirchenkreis Cottbus und dem Kirchlichen Bauamt der Landeskirche (EKBO) um den Erhalt der Laubster Kirche. Der Turm war einsturzgefährdet, der Altar restaurierungsbedürftig und das Kirchenschiff nicht ansehnlich.
Aber wofür braucht die Gemeinde diese Kirche, wo im Jahr nur 4 Gottesdienste und ein Konzert stattfinden? (Die Kirchengemeinde hat drei weitere Gebäude). Die Idee war „Kirche Plus“ – ein Begegnungsraum für alle Menschen im Dorf und in der Region. Dafür konnten sich die Kirchengemeinde, der Traditionsverein Eiche Laubst, die Jagdgenossenschaft und die Ortsvorsteherin begeistern.
Eine Nutzungserweiterung wurde beschlossen: Kino in der Kirche, Kaffeetafel, Tanz und Geselligkeit, Plinse backen zur Fastnacht, weltliche Beerdigungen sollen die Kirche neben den speziell kirchlichen Angeboten beleben. Und siehe da, dafür gab es Fördermittel. Im Frühjahr konnte mit dem Bau begonnen werden. Eine Küche und eine behindertengerechte Toilette wurden errichtet, der Turm wurde zurückgebaut und wieder neu hochgemauert. Am 24. Oktober 2017 konnte in einem gemeinsamen Festakt die Haube und die Laterne auf den neuaufgebauten Kirchturm aufgesetzt werden.

Letzte Änderung am: 08.06.2022