Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Ev. Pfarrsprengel Kolkwitz

Kirchengemeinden Kolkwitz und Gulben

Icon recommendedKontakt

Ev. Pfarrsprengel Kolkwitz

Schulstraße 1
03099 Kolkwitz

Tel. u. Fax 0355 28370

ev-kiko(at)gmx.de

kirchengemeinde-kolkwitz.de

Icon PortraitPfarrdienst

 
Pfr. Klaus Natho

Schulstraße 1
03099 Kolkwitz

Tel. 0355 28370
ev-kiko(at)gmx.de

Icon recommendedKirche Kolkwitz

Icon Portraitbrass for peace - vom 09. März in Kolkwitz

"brass for peace" ist eine Organisation, die in enger Zusammenarbeit mit dem BMW, Posaunenchorarbeit im Heiligen Land betreibt. In Bethlehem und Umgebung gibt es bereits vier Posaunenchöre, die eng an die Schulen, wie Talita kumi in Beit Jala angebunden sind.  Pfarrer Helling berichtete bei der Jungen Gemeinde am 09.03.18  über das Wirken von brass for peace in Palästina und über die Möglichkeiten von Freiwilligendiensten im Heiligen Land berichten.
Am Anfang musizierten junge Bläser aus den Posaunenchören des Kirchenkreises musizieren und am Ende gab es ein orientalisches Mahl, dass die Flüchtlinge, die in Kolkwitz wohnen, für die Jugendlichen vorbereiteten. 
Hier zur homepage "brass for peace"

Icon PortraitPaul-Schneider-Ausstellung in Glinzig vom 26.01. -25.02.2018

Am Freitag, 26. Januar 2018, dem Vorabend des Holocaustgedenktages, wird mit einer Feierstunde um 19.00 Uhr die Paul-Schneider-Ausstellung in der Gläsernen Kirche Glinzig eröffnet. Die Feierstunde zur Eröffnung wird durch die Junge Gemeinde Kolkwitz gestaltet. Die Ausstellug wird bis zum 25. Februar zu sehen sein. Die Gläserne Kirche Glinzig ist in dieser Zeit von 09.00 - 18.00 Uhr geöffnet. Das Begleitmaterial zur Ausstellung ist auch in polnischer und englischer Sprache vorhanden. Gruppenbesuche sollten im Pfarramt Kolkwitz (Tel: 0355 / 28 370) angemeldet werden.


Icon PortraitSüdafrikanischer Chorbesuch vom 12. - 21. 08.2017

Der Chor der ev. lutherischen Polokwane City Congregation kam vom 12. - 21. August nach Deutschland. Auf dem Chorprogramm standen zwei wichtige Stationen: Wittenberg und die "Apostelfabrik". Am 16.08. ging der Wunsch in Erfüllung. Der Chor hat  um 12:00 Uhr in der Schlosskirche Wittenberg zum Mittagsgebet gesungen und um 15:30 Uhr ein Konzert auf der Weltausstellung gegeben. Die Chormitglieder wollten gern den Ort besuchen, an dem es mit der Lutherischen Mission in Südafrika begann: ein Besuch in der Berliner Mission fand statt. In Cottbus und Kolkwitz wurden die Tage in unserem Kirchenkreis mit weiteren Konzerten abgerundet.

RSSPrint

Letzte Änderung am: 15.04.2018