Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Leiter des Zentrum für Dialog und Wandel wechselt

07.01.2019

Pfarrer Burkhard Behr, Leiter des Zentrums für Dialog und Wandel in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), beendet seine Tätigkeit zum  31. März 2019. Zugleich scheidet er auf eigenen Wunsch aus dem aktiven Dienst als Pfarrer aus.

Burkhard Behr war seit dem 1. September 2017 mit dem Aufbau und der Leitung der neu gegründeten Einrichtung betraut. Im Auftrag der EKBO und der vier Lausitzer Kirchenkreise begleitet das Zentrum für Dialog und Wandel den Strukturwandel in der Lausitz. In dieser Funktion knüpfte Burkhard Behr Kontakte zu den wirtschaftlichen, politischen und zivilgesellschaftlichen Akteuren, um die Menschen in ihrem Engagement für die Lausitz zu unterstützen. Die Gründung des Zentrums geht auf einen Beschluss der Landessynode aus dem Jahr 2016 zurück. Leitungsorgan des Zentrums ist ein Kuratorium unter Vorsitz von Generalsuperintendentin Theresa Rinecker. Die Nachfolge für Burkhard Behr ist noch nicht bestimmt. Die Stelle wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt.

Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz dankt Burkhard Behr für die engagierte und nachhaltige Arbeit, die er für den Aufbau und die Wirkung des Zentrums in der kurzen Zeit geleistet hat.