Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Von Süd nach Nord … und in die Lausitz

Pfarrerin Martens in ihrer früheren schwedischen Gemeinde

Seit 01.11.2021 ist die Pfarrstelle der Klinikseelsorge im CTK Cottbus wieder besetzt. Die Suche nach einem Nachfolger oder Nachfolgerin von Pfarrer Puhlmann hatte sich bis nach Schweden herumgesprochen … denn dort lebte zu diesem Zeitpunkt Karen Martens, unsere neue Klinikseelsorgerin. Geboren 1977 und aufgewachsen in Karl-Marx-Stadt, studierte sie dann in Leipzig Theologie. Über ein FSJ kam sie nach Schweden und lernte dabei die schwedische Kirche kennen. Anfängliche Sprachbarrieren wurden überwunden und es wurde der Wunsch an sie herangetragen, nach ihrem Examen in Deutschland als Pfarrerin in Schweden zu arbeiten. Karen Martens entschied sich jedoch das Examen in Lund /Schweden zu absolvieren und erhielt am 09.01.2005 ihre Ordination. Ihren Dienst trat sie dann in Luleå in Nordschweden an. Im Sommer 2006 erfolgte der Wechsel in die Gemeinde Sollefteå. Ab 2008 übernahm sie ein 50% Stelle in der Gefängnisseelsorge und begleitete in der Gemeinde die Arbeit mit Jugendlichen und Konfirmanden in Södertälje bei Stockholm. Mit dem Renteneintritt eines Kollegen wechselt sie in seine Nachfolge und hatte diese Pfarrstelle bis zum Sommer 2021 inne. Ihrem Wunsch, zurück nach Deutschland zu kommen, folgte die Suche nach einer geeigneten Pfarrstelle. Diese konnte der Evangelische Kirchenkreis Cottbus mit der Klinikseelsorge bieten und sie entschied sich für die Lausitz. Ganz dicht am Staatstheater hat sie nun ihre Wohnung bezogen und lernt ihre neue Heimat kennen.

Am 27.11.2021 um 14:00 Uhr wird in einem Festgottesdienst Pfarrerin Karen Martens offiziell in ihr Amt als Klinikseelsorgerin eingeführt.

Wir wünschen Gottes Segen bei allem Tun & Wirken und heißen sie herzlich willkommen

LTV Beitrag vom 15.11.2021