www.evkirchenkreis-cottbus.de: Newsmeldungen https://www.evkirchenkreis-cottbus.de/ Newsmeldungen de www.evkirchenkreis-cottbus.de: Newsmeldungen https://www.evkirchenkreis-cottbus.de/typo3conf/ext/tt_news/ext_icon.gif https://www.evkirchenkreis-cottbus.de/ 18 16 Newsmeldungen http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Thu, 20 Sep 2018 13:47:00 +0200 „Friede sei ihr erst Geläute“ - Europaweites Glockenläuten zum Internationalen Friedenstag im Europäischen Kulturerbejahr 2018 https://www.evkirchenkreis-cottbus.de//news-detail/nachricht/friede-sei-ihr-erst-gelaeute-europaweites-glockenlaeuten-zum-internationalen-friedenstag-im-euro.html Der Internationale Friedenstag, der am 21. September begangen wird, soll in diesem Jahr durch ein europaweites Glockenläuten besonders wahrgenommen werden. Im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 werden erstmals in der Geschichte europaweit kirchliche und säkulare Glocken gemeinsam läuten und damit ein starkes Zeichen des Friedens senden.
Alle Glockeneigentümer auf unserem Kontinent sind dazu aufgerufen, an diesem Tag zwischen 18:00 Uhr und 18:15 Uhr ein Friedensgeläut als Dank und Mahnung erklingen zu lassen. Damit soll auch besonders an das Ende des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren, sowie an den Ausbruch und das Ende des Dreißigjährigen Krieges in den Jahren 1618 und 1648 erinnert werden.
Zum europaweiten Glockenläuten haben aufgerufen: der Deutsche Städtetag, der Deutsche Städte- und Gemeindebund, das Kulturbüro der Evangelischen Kirche Deutschland, das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken und das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz. In ihrem Aufruf dazu heißt es: „In Europa gab die Glocke  über 1000 Jahre lang mit ihrem Rhythmus die Zeit zur Arbeit, zur Muße und zum Gebet vor. Die Glocken in den Türmen der Kirchen und Rathäuser, in den Glockenstühlen der Friedhöfe und Gedenkstätten sind ein einzigartiges hör- und sichtbares Zeichen des europäischen Wertefundaments.“

Fast alle Kirchengemeinden im Evangelischen Kirchenkreis Cottbus beteiligen sich am Europaweiten Glockenläuten. Zusätzlich zum Geläut gibt es in den Kirchen etlicher der evangelischen Kirchengemeinden besondere Veranstaltungen. Hier eine kurze Übersicht:

Bereich Cottbus
18:00 Uhr Ev.Kirche Groß Gaglow, Andacht und Läuten
18:00 Uhr Oberkirche  / Klosterkirche / Martinskirche / Lutherkirche / Leuthen / Schorbus / Laubst / Kahren / Komptendorf, Läuten

Bereich Spreewald
18:00 Uhr Briesen, Andacht und Läuten
18:00 Uhr Papitz, Krieschow, kommunale Glocke Babow, Läuten
18:00 Uhr Burg / Dissen / Sielow , Läuten
18:00 Uhr Kolkwitz / Gulben / Glinzig / Kathlow, Läuten
 
Bereich Guben
18:00 Uhr Jänschwalde, Andacht und Läuten
18:00 Uhr Bergkapelle Guben/ Granow, Andacht und Läuten
18:00 Uhr Klosterkirche Guben / Groß Breesen / Bomsdorf / Steinsdorf / Atterwasch / Kerkwitz / Pinnow /Sempten , Läuten

Bereich Forst
18:00 Uhr Nikolaikirche/ Bachkirche Forst, Läuten
18:00 Uhr Kreuz-Kirchgemeinde, Läuten


Ein Aufruf an alle Glockenbesitzer

]]>
evkirchenkreis-cottbus.de Thu, 20 Sep 2018 13:47:00 +0200
Neue Arbeitsstelle "Kinder – Jugend – Familie" wird am 23.09. festlich in Kahren eröffnet https://www.evkirchenkreis-cottbus.de//news-detail/nachricht/neue-arbeitsstelle-kinder-jugend-familie-wird-am-2309-festlich-in-kahren-eroeffnet.html Die Evangelische Arbeitsstelle im Kinder- und Jugendbereich war lange Zeit in Cottbus – Sandow mit Norbert Lehmann als Leiter der Arbeitsstelle und Kreisjugendwart beheimatet. Hinzu kam Ralf Hornung-Petit als Jugenddiakon. Für den Bereich „Kirche mit Kindern und Familien“ im Kirchenkreis Cottbus ist seit 2011 Manuela Trummer mit 50% beauftragt. Dieser Bereich hatte in dieser Zeit seinen Sitz in Forst-Eulo. Seit Juni 2018 ist die Arbeitsstelle mit allen Bereichen im frisch renovierten Pfarrhaus Kahren zu finden. Am Sonntag, den 23. September 2018, um 15 Uhr gibt es in Kahren, Kirchstraße 1, eine Einweihungsparty mit Gottesdienst, Kaffeepicknick und Spiel und Spaß. Die Arbeitsstelle „Kinder – Jugend – Familie“, das "Zentrum für Dialog und Wandel“(ZDW) sowie die Evangelische Kirchengemeinde Kahren öffnen ihre Türen und laden herzlich ein.

Hier zur Homepage

]]>
evkirchenkreis-cottbus.de Wed, 19 Sep 2018 11:44:00 +0200
Weltkindertag am 20.09.2018 https://www.evkirchenkreis-cottbus.de//news-detail/nachricht/weltkindertag-am-20092018.html Herzliche Einladung zum Weltkindertag, dem 20.September 2018 von 14:00-18:00 Uhr auf dem Stadthallenvorplatz in Cottbus.

Welche Gedanken und Ideen haben Kinder, wie der Frieden aussehen könnte?

Was wünschen sie sich zum Thema Frieden ?

Die Fachkräfte der  Evangelischen Kitas im Kirchenkreis Cottbus haben kleine Angebote zum Mitmachen und Gestalten vorbereitet.

Wir freuen uns auf Euer Kommen.

]]>
evkirchenkreis-cottbus.de Tue, 18 Sep 2018 08:20:14 +0200
Festgottesdienst zur „200.te Kirchweih“ und „Kirchenmusikdirektor“ in Sembten am 09.09.2018 https://www.evkirchenkreis-cottbus.de//news-detail/nachricht/festgottesdienst-zur-200te-kirchweih-und-kirchenmusikdirektor-in-sembten-am-09092018.html Am Sonntag dem 9.September 2018 wurde in einem Festgottesdienst um 14Uhr die 200.te Kirchweih in Sembten gefeiert. Festprediger war Generalsuperintendent Martin Herche, der in dem Gottesdienst den Titel „Kirchenmusikdirektor“ an Kantor Hansjürgen Vorrath verliehen hat. Die Kirchenleitung hat Kantor Vorrath wegen seiner 35jährigen kirchenmusikalischen Basisarbeit in beeindruckender Breite und Weite dafür vorgesehen. Superintendentin Ulrike Menzel und der Bläserkreis unter Leitung von  Hansjürgen Vorrath gestalten die Liturgie. Eine besondere Überraschung bereitet eine Gruppe Sembtener Kinder unter Anleitung von Karina Freyer vor. Im Zelt auf der Festwiese bestnd im Anschluss bei Kaffee und Kuchen die Möglichkeit der Begegnung und des Austausches. Viele andere regionale Akteure wirkten bei der Vorbereitung und Gestaltung dieses Tages mit: So trugen neben der Kirchengemeinde die Gemeinde Schenkendöbern, der Dorfklub Sembten, Sembtener Einwohner und Gewerbetreibende und die Firma ULT zum Gelingen bei.

Den Musikalischen Abschluss des Tages, bildete das Konzert des Berliner Trios „Muzet Royal“ . Mit Violine, Akkordeon und Kontrabass verzaubern die drei Musikerinnen nun schon seit mehr als 10 Jahren ihr Publikum. Neben musikalischen Geschichten voller Poesie und Sehnsucht, voller Freude und Übermut, mit Filmmusik aus „Amelie“ oder „Chocolat“, über schwungvolle Musik aus Südamerika, Charleston und Zirkuspolka, werden auch französischer Musette-Walzer, Klezmer und Csárdás zu hören sein.

Jedermann ist herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird allerdings gebeten. Sollte der Platz in der Kirche nicht ausreichen wird die Freiluft-Variante vorbereitet, dann vielleicht als Erinnerung an das Ende der Sembtener Freilichtbühne vor 20 Jahren.

Hier zum vollständigen Text

]]>
evkirchenkreis-cottbus.de Wed, 05 Sep 2018 14:21:12 +0200
"Geht doch!" - 3. Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit 09.09. - 09.12.2018 https://www.evkirchenkreis-cottbus.de//news-detail/nachricht/geht-doch-3-oekumenische-pilgerweg-fuer-klimagerechtigkeit-0909-09122018.html Geht doch! Unter diesem Motto verbinden Menschen verschiedener Konfessionen ihre Freude am Pilgern mit dem Einsatz für Klimagerechtigkeit und Klimaschutz. Dabei werden sie auch das Lausitzer Braunkohlenrevier durchqueren. Zum Pilgerweg gehören Besuche von „Kraftorten“ und „Schmerzpunkten“ entlang des Weges. Exkursionen, ökumenische Andachten und Aktionen geben neue Impulse und zeigen auf, wo die Gefährdung der Schöpfung deutlich zu Tage tritt. Kirchengemeinden und gemeinnützige Verbände vor Ort organisieren Begegnungen und thematische Abende. Die Lausitz wird Anfang November durchquert, Stationen dabei sind Kamenz, Hoyerswerda, Schleife, Spremberg, Cottbus, Jänschwalde und Guben. Beispielsweise führt die Etappe am Freitag, dem 9. November am Kraftwerk Jäschwalde vorbei und am Sonnabend, 10. November durch Taubendorf und Kerkwitz.
Eingeladen sind Menschen aller Altersstufen und Konfessionen, die sich fit genug fühlen, bis zu 25 km am Tag zurückzulegen. Es kann als Einzelperson, Familie oder Gruppe einen Tag, eine Woche oder auch die gesamte Strecke mitgepilgert werden.

Weitere Informationen finden Sie > hier

Der Flyer mit den Details ist >hier hinterlegt

]]>
evkirchenkreis-cottbus.de Tue, 04 Sep 2018 08:31:00 +0200
32.Erlebnis Kirche "Wo hast du dich denn rumgetrieben?" https://www.evkirchenkreis-cottbus.de//news-detail/nachricht/32erlebnis-kirche-wo-hast-du-dich-denn-rumgetrieben.html Am Sonntag, den 9. September 2018, geht die Gottesdienstreihe „Erlebnis Kirche“ im Evangelischen Kirchenkreis Cottbus weiter.  Sie beginnt 15 Uhr in der Evangelischen Kirche Groß Schacksdorf mit einem Erzählgottesdienst mit dem Angebot des persönlichen Segen für alle die etwas Neues beginnen. Das Thema ist: „Wo hast du dich denn wieder rumgetrieben?“.

Ein kurzer Gottesdienst mit Musik und Biblischem Erzähltheater, in leichter Sprache, für alle Generationen, ökumenisch offen, zum Mitmachen und diesmal mit Elementen, die einladen zur Tauferinnerung. Lektorin Dorothea Röger und Bibelerzählerin Manuela Trummer laden dazu herzlich ein. Es gibt Musik mit dem Noßdorfer Kirchenchor unter der Leitung von Hagen Weise.

Im Anschluss lädt die Kirchengemeinde Groß Schacksdorf zum gemeinsamen Picknick (Wer möchte kann Kuchen mitbringen!) und danach zu Sonntag Ausflugsangeboten je nach Neigung: 15 Minutenkonzert mit dem Noßdorfer Kirchenchor unter der Leitung von Hagen Weise, Kirchenführung mit Malermeister Petrick, Gelegenheit zum „Mit Farbe über Tische und Straße gehen“ und zum Fußball spielen.




]]>
evkirchenkreis-cottbus.de Mon, 03 Sep 2018 10:33:14 +0200
250. Wendischer Gottesdienst und Präsentation der Neuauflage der Wendischen Bibel https://www.evkirchenkreis-cottbus.de//news-detail/nachricht/250-wendischer-gottesdienst-und-praesentation-der-neuauflage-der-wendischen-bibel.html Wendische Gottesdienste in der Lausitz sind ohne das unermüdliche Wirken engagierter wendischer und deutscher Christen undenkbar. Im Jahr 1987 gelang es, wendische Gottesdienste in der Niederlausitz wiederzubeleben, nach 46 Jahren des Verbots und des Desinteresses von offizieller Seite. Alle Aktivitäten führten zur Gründung der basisdemokratischen Arbeitsgemeinschaft „Wendischer Gottesdienst” am 26. September 1988. Seit dieser Zeit organisiert die AG, die gegenwärtig etwa 15 wendische und deutsche Mitglieder hat, jedes Jahr ca. 10 wendische bzw. zweisprachige Gottesdienste, jeder mit durchschnittlich 70 Gottesdienstbesuchern. Dieses Jubiläum wollen wir mit einem Festgottesdienst – es ist gleichzeitig der 250. wendische Gottesdienst neuerer Zeit in der Niederlausitz – am 02.09.2018 um 10:00 Uhr in der Oberkirche St. Nikolai Cottbus/Nimska cerkwja Chóśebuz feiern. Die Predigt hält Generalsuperintendent Martin Herche, das Evangelium liest Karoline Harpojc. Zum Gottesdienst singt der Chor Łužyca, auf der Orgel spielt Peter Wingrich. Grußworte werden überbracht von Pfarrer Dr. Clemens Bethge, Verantwortlicher des Konsistoriums der Evangelischen Kirche Berlin–Brandenburg–schlesische Oberlausitz, und vom Vorsitzenden der Domowina, David Statnik. Nach dem Gottesdienst lädt die evangelische Kirchengemeinde St. Nikolai zum Kirchenkaffee ein.

Das Jubiläum bietet Gelegenheit zur Präsentation der Neuauflage der Wendischen Bibel. Da die letzte Auflage aus dem Jahr 1868 stammt, ist diese Präsentation wohl tatsächlich ein historisches Ereignis. Die digitale Neuausgabe auf CD auf Grundlage der alten Fassung in neuer Rechtschreibung wurde in Zusammenarbeit des Vereins zur Förderung der wendischen Sprache in der Kirche e. V. mit dem Sorbischen Institut e. V. in Cottbus/Chóśebuz erarbeitet. Für die Zukunft ist auch eine Druckausgabe, die Publikation im Internet und als E-Book geplant.

]]>
evkirchenkreis-cottbus.de Wenden & Sorben Tue, 28 Aug 2018 22:31:18 +0200
Festgottesdienst und anschließender Empfang anlässlich der Eröffnung der Laubster Kirche als „Kirche Plus“ https://www.evkirchenkreis-cottbus.de//news-detail/nachricht/festgottesdienst-und-anschliessender-empfang-anlaesslich-der-eroeffnung-der-laubster-kirche-als-kirc.html Nach anderthalbjähriger Bauzeit wurde am 26.08.2018 die Laubster Kirche ihrer neuen Bestimmung als „Kirche Plus“ übergeben können. Die Predigt im Festgottesdienst hielt Superintendentin Ulrike Menzel.


Seit vielen Jahren bemüht sich die Kirchengemeinde Leuthen-Schorbus gemeinsam mit dem Kirchenkreis Cottbus und dem Kirchlichen Bauamt der Landeskirche (EKBO) um den Erhalt der Laubster Kirche. Der Turm war einsturzgefährdet, der Altar restaurierungsbedürftig und das Kirchenschiff nicht ansehnlich.
Aber wofür braucht die Gemeinde diese Kirche, wo im Jahr nur 4 Gottesdienste und ein Konzert stattfinden? (Die Kirchengemeinde hat drei weitere Gebäude). Die Idee war „Kirche Plus“ – ein Begegnungsraum für alle Menschen im Dorf und in der Region. Dafür konnten sich die Kirchengemeinde, der Traditionsverein Eiche Laubst, die Jagdgenossenschaft und die Ortsvorsteherin begeistern.
Eine Nutzungserweiterung wurde beschlossen: Kino in der Kirche, Kaffeetafel, Tanz und Geselligkeit, Plinse backen zur Fastnacht, weltliche Beerdigungen sollen die Kirche neben den speziell kirchlichen Angeboten beleben. Und siehe da, dafür gab es Fördermittel. Der Bau kostet geplant 612.000 €, kirchliche Eigenmittel, zusammengesetzt aus Landeskirche, Kirchenkreis und Kirchengemeinde betragen ca. 230.000 €, der Rest und Großteil des Geldes kommt aus dem europäischen LEADER Programm für Landwirtschaft und dörfliche Entwicklung. Die Fördermittel sind nur genehmigt worden aufgrund der Nutzungserweiterung der Kirche. Seit dem Frühjahr konnte nun endlich mit dem Bau begonnen werden. Eine Küche und eine behindertengerechte Toilette wurden errichtet, der Turm wurde zurückgebaut und wieder neu hochgemauert. Am 24. Oktober wurden die Haube und die Laterne auf den neuaufgebauten Kirchturm aufgesetzt.

Hier zum LTV Video Turmhaube aufsetzen vom 24.10.2017

Hier zum Predigttext von Supn.Menzel vom 26.08.2018

]]>
evkirchenkreis-cottbus.de Tue, 28 Aug 2018 08:07:27 +0200
„Kommt, denn es ist alles bereit“ - Wer ist geladen? https://www.evkirchenkreis-cottbus.de//news-detail/nachricht/kommt-denn-es-ist-alles-bereit-wer-ist-geladen.html Am 27.08. von 18:00 - 20:00 Uhr in der Oberkirche St. Nikolai Cottbus - Gespräche zum Abendmahl und wie wir dazu einladen mit Propst Dr. Christian Stäblein.

Taufe und Abendmahl sind die beiden Sakramente der evangelischen Kirche und eng aufeinander bezogen. Die Taufe ist das Sakrament des Beginns im christlichen Glauben. Sie öffnet ein Tor hin zur Gemeinschaft mit Christus und seiner Kirche. Das Abendmahl ist das Sakrament der Wegzehrung auf dem gemeinsamen Weg. Diese Zuordnung von Taufe und Abendmahl scheint klar. Dennoch stellt sich immer wieder die Frage: „Wer darf zum Abendmahl kommen?“. Leitfrage bei aller Suche nach Antworten ist dabei: „Welche Art und Weise des Einladens entspricht dem einladenden Christus?“

Die Kirchenleitung hat sich auf der Grundlage der Beschlussfassung in der Synode dazu entschlossen, in einen landeskirchenweiten Klärungsprozess einzutreten. Menschen erleben die sehr vielfältige Abendmahlspraxis in den Gemeinden als gut, aber auch manchmal als verunsichernd oder in mancher Hinsicht zu diskutieren. Dabei geht es um Fragen, wie die der regulären Einladung getaufter Kinder zum Abendmahl, um die Konfirmation als Zulassungsvoraussetzung zum Abendmahl sowie um den Umgang mit ausgetretenen Kirchenmitgliedern. Infrage steht ebenso, ob es ein angemessenes Sprechen von „Ausschluss“ und „Kirchenzucht“ im Zusammenhang des Abendmahls noch geben kann.

Es lohnt sich, diesen Klärungsprozess gemeinsam anzugehen. Wir brauchen eine gemeinsame theologische Basis, die es uns ermöglicht, die praktischen Fragen im Konsens zu beantworten. Ist es Zeit für eine erneuerte Einladungspraxis zum Abendmahl?

Propst Dr. Christian Stäblein freut sich auf den Austausch an sechs Abenden in der Landeskirche. Als Gesprächsimpuls dienen Leitthesen, die hier abgerufen werden können und an folgenden Gesprächsabenden vorgestellt und erläutert werden. Alle sind willkommen!

]]>
evkirchenkreis-cottbus.de Mon, 20 Aug 2018 12:13:40 +0200
Projektstelle für eine/n Baubeauftragte/n im Kirchenkreis Cottbus ausgeschrieben https://www.evkirchenkreis-cottbus.de//news-detail/nachricht/projektstelle-fuer-einen-baubeauftragten-im-kirchenkreis-cottbus-ausgeschrieben.html Für den Evangelischen Kirchenkreis Cottbus suchen wir zum 01.Oktober 2018 oder später eine/einen Baubeauftragte/en in Teilzeit für eine zweijährige Befristung mit einem Beschäftigungsumfang von 0,5 VK.

Die vollständige Ausschreibung finden Sie > hier

]]>
evkirchenkreis-cottbus.de Fri, 13 Jul 2018 21:18:56 +0200