Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Kreiskirchenrat

»Der Kreiskirchenrat leitet den Kirchenkreis. Er nimmt die Aufgaben der Kreissynode zwischen deren Tagungen wahr und achtet darauf, dass die Aufgaben des Kirchenkreises erfüllt werden.« (Grundordnung der EKBO)

Der Kreiskirchenrat des Ev. Kirchenkreises Cottbus besteht aus 12 Mitgliedern, einem stellvertretenden Mitglied und zwei ständigen Gästen aus der kirchlichen Verwaltung. Mit der Neubildung der Kreissynode im März 2014 wurde der Kreiskirchenrat für die Zeit von sechs Jahren gewählt. Die Sitzungen finden in der Regel am ersten Mittwoch des Monats in der Zeit von 18 bis 22 Uhr statt.

Der Vorsitz liegt bei Superintendentin Ulrike Menzel, der stellvertretende Vorsitz beim Vorsitzenden der Kreissynode, Norbert Ständike.

Liste der Mitglieder des Kreiskirchenrates (PDF)

Termine 2018

Reguläre Sitzungen am 17.01. / 14.02. / 07.03. / 11.04. / 02.05. / 06.06. / 04.07. / 05.09. / 17.10.  / 07.11./ 05.12. jeweils 18.00 Uhr

Anträge müssen spätestens 3 Tage vor der jeweiligen Sitzung in der Superintendentur vorliegen.

Schwerpunkte der Arbeit des Kreiskirchenrates

Der Kreiskirchenrat setzt die Beschlüsse der Kreissynode um, wirkt bei der Visitation im Kirchenkreis mit, sorgt gemeinsam mit den Kirchengemeinden dafür, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihren Dienst fachlich und geistlich gestärkt werden und in Konventen zusammen kommen.

Berichte an die Kreissynode

Letzte Änderung am: 21.08.2018